Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Challange: Sinnvoller Umgang mit angefangenem Nutellaglas

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Jetzt soll es wieder konsequent vormärts gehen in meinem Projekt.....Ja es war Winter/Weihnachten und Erkältungszeit...und ich hab mir die eine oder andere Lebkuchen und Kekssesion gegönnt...und Nutella gekauft, um leckere Liköre zu machen (zum verschenken)...natürlich ist das Nutellaglas noch nicht alle, lächelt mich regelmäßig an und wenn ich "zuschlage" (morgens aufs Brötchen mit Banane...einfach genial) macht es mir schlechtes Gewissen....wenn ich mir ein wenig davon gönne....!

Soll ich jetzt den Rest wegschmeisen, oder tatsächlich mal ausprobieren "gemäßigt" damit umzugehen...? Normaler Weise "brauche" ich doch gar keine Schokolade / Nutella im Alltag....(Bei Keksen und Kuchen ist das was anderes)...aber am Cheatday ein halbes Brötchen würde durchaus in mein Konzept passen...!

Also mal was ganz anderes: nicht vernichten (um die Versuchung nicht zu haben)...sondern mit der Versuchung umgehen zu lernen!!

Das wäre mal eine ganz neue Herausforderung!!

Wenns klappt, hält der Not-Vorrat so bis...?? Februar???

 

...weil ich es mir wert bin!

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von EndlichSchlank2019 Tag 165 - wieder daheim :)
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von EndlichSchlank2019 Tag 166 - wieder reinkommen :)

Kommentare

Bild des Benutzers laroro
1  0

Mutige challenge...ginge bei mir nicht Sad

Start:134, 14.3., 118,3, 12.7., 115.8 18.7.,115 2.9.
Aktuell: 114,9

Bild des Benutzers ZielNormalgewicht
1  0

Bei mir normaler Weise auch nicht!

Alles was in unmittelbarer Nähe ist, wird am Stück niedergemacht: gerade beim Nebenbei-Essen....Das hab ich mir in letzter Zeit öfters am Schreibtisch bzw. Abends vor dem Fernseher gestattet (mit halbwegs gesunden Sachen zwar, aber eben immer noch NEBENBEI) ...aber das ist Mist!

....Volle Konzentration aufs Essen UND volle Vorfreude....so will ich es mal versuchen...denn dann ist mein Wille mit dabei und bewusst, würde ich kein Nutellaglas leer machen!! OK bei den Gummibärchen bin ich mir nicht so sicher *grins*

...dieses "Nebenbei" erhöht bei mir die Warscheinlichkeit, das Essen zu irgendeiner "Ersatzbefriedigung" wird...und wenn es nur Beruhigung etc. ist...dann wird es total unkontrolliert....und das will ich ja nicht!!

...wo ein Wille ist, da ist auch eine Selbststeuerung --> hoffe ich....!!angel

 

 

 

...weil ich es mir wert bin!

Bild des Benutzers Solveigh
1  0

Mir gefällt dein Motto … weil ich es mir wert bin. 

Probiere es aus. Das jetzt zählt - du hast viel in den letzten Wochen und Monaten für dich erreicht und gehst Schritt für Schritt deinem Wohlfühlgewicht entgegen. 

Eine Herausforderung ist es großzügig mit sich & geduldig zu sein, beharrlich seine Ziele zu verfolgen und Spaß zu haben an dem neuen Lebensgefühl. 

Ich traf heute eine ehemalige Kollegin, die nicht fassen konnte wie gut ich (nach 22kg Abnahme) aussehe. Da ich schon seit ca 1,5 Jahren das Gewicht halte, hat mich dieses Erstaunen echt gefreut( ich höre von meinem Umfeld selten etwas, da sich jeder an das neue Gewicht gewöhnt hat)  und mich erinnert wie dankbar ich mir selbst war & bin dass ich es mir wert bin vieles zu tun, um mein Wohlfühlgewicht zu leben 

Ich genieße das Gefühl der Gewissheit, mein Ziel zu erreichen. Ich bin mit Freude bereit, täglich das Notwendige für mich zu tun.

Bild des Benutzers ZielNormalgewicht
1  0

Dankeschön! und nochmals viel Respekt für deine LEistung!! Ich denke mal, auch bei dir war es nicht immer nur ein gerader Weg bei den 22 Kilo, oder??

Das ist es, was mir gerade hilft, wieder "rein" zu kommen, obwohl es einen kleinen Rückwärtsgang gab....und ich schon mal "viel weiter" war..näher drann am Wohlfühlgewicht und der bewussten und warnehmbaren Veränderung...!

Ich versuche mir das auch gerade wieder stärker bewusst zu machen, dieses Motto: das ich alles was ich mache, ja für mich selbst und mein Wohlfühlen mache..körperlich unsd seelisch... in dem ganzen Weihnachtschaos ist so viel fremdgesteuertes aktiv...(also bei mir zumindest), alles alte Wunden...Wünsche und Ideale, die sich jedes Jahr etwas zwanghaft breit machen...und  mich damit :"breit-machen" ....;-))

Aber neues Jahr und neue Rezepte, mit sich und den eigenen Merkwürdigkeiten ehm...Besonderheiten Wink umzugehen ...! :o)

 

 

...weil ich es mir wert bin!

Bild des Benutzers Solveigh
0  0

Irgendwie ist es gerade schwierig, denn das was ich geschrieben habe, erscheint nicht 

Abnehmen ( eben der Prozess in mir von mehrere Monate& Jahre) modelliert meine Persönlichkeit, da ich den Mut habe, mich wichtig zu nehmen. Genau, wenn der Abnehmprozess stockt, darf ich genauer hinsehen. Was passiert mit mir. 

Dadurch dass ich wage mich in den Fokus zu setzen trete ich mehr hervor und kann meine Beweggründe warum ich z. B.  (Zu viel) esse näher ansehen. 

Ich gönne endlich mir selbst all das, was ich gerne andere gebe : großzügig sein & etwas nicht so eng sehen, wenn etwas nicht geklappt hat. Beharrlich bleiben & Hilfe holen lernen. Geduldig mit mir sein und mich annehmen mit all den lienenswerten Ecken und Kanten 

Ich genieße das Gefühl der Gewissheit, mein Ziel zu erreichen. Ich bin mit Freude bereit, täglich das Notwendige für mich zu tun.

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von veilchen: Frühstück ist ausgefallen Mittags ein Walnussbrötchen Abends ein grosser Salat   Kaffee natürlich, Wasser 1,5 L, Ingwertee1,5 L. Gestern hatte ich in meinem Büro einen Besprechungstermin mit den sehr...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Kraeuterhexe1988: morgens: Smoothie mittags: Amaranth-Spargel-Pfanne abends: gebratener Tofu mit Tomaten und Joghurt-Curry-Dressing, anschließend trotzdem noch mit dem Löffel den letzten Rest aus dem Nutellaglas...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von FranciMinus5: Noch ganz kann ich mich nicht wieder loben. Abends esse ich einfach zu viel. Mehr als mein Freund 0.0 Ansonsten fällt es mir nicht großartig schwer, wieder gesund zu essen. An der Portionsgröße am...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von smart: Da ich selbst eine sehr ungeduldige Kanidatin bin, habe ich mir vorgenommen in meiner Diät nicht nur direkt auf die Nahrung selbst zu achten. Zu einem guten Körpergefühl gehören nämlich noch sehr...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von veilchen: Meine Lieben. Was soll ich sagen, ich hatte ja die letzte Woche diesen Mageninfekt "den bei uns alle hatten". (ha. na das wäre komisch...) Ich scheinbar nicht. Ich habe nämlich einen kleinen...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von diedeldamm: Das Gewicht ging die letzte Woche zwar nicht runter, aber immerhin auch nicht hoch  Ich gebe auch zu, dass ich gleich 2 Abende ausgiebig Essen gehen war (waren aber auch schöne Anlässe also was solls...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst