Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Donnerstag der 28. Dezember

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Frühstück 2 Vollkorntoasts - einer mit Käse, einer mit Magarine und Salz, eine Schüssel Vollkornmüsli ohne Zucker
Mittags 4 Vollkorntoasts mit Hühnerbrust
Abends 2 Schalen Suppe, ein Apfel
Snack 3 handvoll Pistazien

die anderen Tage diese Woche sahen ähnlich bis gleich aus - mir fehlt die Motivation was anderes zu essen, entweder Suppe, Brot oder Salat... was anderes will ich nicht, mir schmeckt auch nichts "so richtig" wisst ihr was ich meine?
Momentan hängts bei mir denke ich sehr an der Psyche, ich habe das Gefühl das von mir unmögliches erwartet wird, jetzt und besonders wenn das Kind da ist. Das macht mir sehr zu schaffen, mein Mann bezieht leider auch keine klare Position, deswegen steh ich mit meinen Sorgen recht alleine da.
(Die Hebamme hat gesagt nach der Geburt sollte ich auf jeden Fall mindestens vier Wochen aussetzen, damit ich heilen kann, natürlich ist das auch für die Mutter Kind Bindung gut - es heisst ja auch nicht umsonst Wochenbett - ich habe das meinem Mann erzählt und seine Frage war "Darfst du dann nicht mal PC - Arbeit? )
Ich weiss, ich weiss, selbstständig ist eine andere Nummer als festangestellt, aber hier tun alle so als wäre es selbstverständlich quasi mit raushängender Nabelschnur sofort wieder ins Büro oder sonstwohin zu rennen. Ich steh da... weiss nicht ob ich das kann, aber weiss, dass ich das ganz sicher nicht will.
Ich muss nachdenken, leider finden sich um mich herum keine Menschen die das verstehen oder mit denen ich vertrauensvoll darüber sprechen könnte - meine beste Freundin ist leider ziemlich weit weg gezogen und beruflich sehr eingespannt. Ich will sie auch nicht volljammern bevor ich nicht selbst weiss, wie ich diese Probleme konstruktiv lösen kann...
Irgendwie versteh ich meine angeheiratete Familie ja auch... die hatten immer Tagesmutter bzw Haushälterin, da lastet nicht soooo viel Stress auf der Mutter, allerdings kommt mir sowas unter keinen Umständen in Frage.
Nunja - es tut mir Leid ich hätte gern was netteres geschrieben, schließlich sind es jetzt die letzten Tage des Jahres und ich hoffe ihr verbringt sie schön, ich für meinen Teil mag Silvester nicht so gerne, ich werde uns einfach ein leckeres Grillhähnchen machen, vielleicht sogar mit Kartoffeln und sehen wie lange ich wach bleiben kann.
Machts gut Ihr Lieben.

 

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von EndlichSchlank2019 Tag 149 - 155 - ab in den Winterurlaub :)
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von kortes Das war der Wahnsinn

Kommentare

Bild des Benutzers EndlichSchlank2019
0  0

Unverständlich, dass man sich da überhaupt einmischen muss. Das kann doch nun wirklich jeder handhaben, wie er möchte. Es soll Frauen geben, die 3 Jahre nach der Geburt des Kindes Vollzeit zu Hause sind... zumindest für die gesetzlich festgelegten 8 Wochen sollte man doch aber Verständnis aufbringen können.

Ich persönlich habe mit meinem Partner besprochen, dass ich mich die ersten 6 Monate kümmere und danach er ein halbes Jahr in Elternzeit geht. Das Modell gefällt mir von allem, was ich bisher so beobachtet habe am besten. Die Vater-Kind-Bindung sollte man ja auch nicht vernachlässigen Biggrin 

 

 

Bild des Benutzers veilchen
0  0

hallo liebes, wie läuft der urlaub?
"leider" wird sich gar nicht aktiv eingemischt sondern einfach "vorausgesetzt" das es eben so sein wird... hin und wieder kommen solche kommentare an denen man das einfach glasklar merkt.
schade finde ich besonders, dass sich mein mann aus jedem gespräch in die richtung herauswindet, als ob er eigentlich auf meiner seite stehen wollte, aber es eben dann doch jedem recht machen will. mein mann wird direkt nach der geburt zwei monate zu hause bleiben, aber leider ist er nicht imstande zu kochen, von putzen versteht er auch wenig / nichts. ich habe ihm schon mitgeteilt, dass er dahingehend dann echt noch "brauchbarer" werden muss. ich finde die vater kind bindung auch sehr wichtig, deswegen beziehe ich ihn auch jetzt schon so gut es geht mit ein.
naja. wir werden sehen wie es weitergeht, aber solche gedanken machen mir momentan echt sehr zu schaffen :/

 

Bild des Benutzers EndlichSchlank2019
0  0

Ganz gut, wir fahren erst über Nacht  Biggrin

Ich würde mir da an deiner Stelle echt nicht so den Kopf machen, was Andere voraussetzen oder nicht Smile Ich denke, das merkt man dann schon von selbst, was man sich nach der Geburt wann wieder zumuten kann und will. Und alle Anderen haben das einfach so zu akzeptieren. 

Meine Schwiegerfamilie hat auch ihre ganz eigenen Ansichten zu vielen Dingen. Ich hör mir das zwar an, mache aber dann trotzdem meistens, was ich für richtig halte Smile Müssen die sich eben mal umstellen, mit ihrer eingefahrenen Denkweise Smile

Bei uns läuft das alles ganz gleichberechtigt, auch jetzt schon. Kochen und putzen ist 50:50 aufgeteilt, mein Freund kann beides ziemlich gut, ist ja auch alt genug Biggrin Nur wenn’s um Technik und Reparaturen geht muss ich meistens passen, das ist sein Bereich Biggrin Ich bin dafür eher fürs Kreative und Organisatorische zuständig. So passt das ganz gut. Also ich denke, man kann ihn ohne Bedenken auch mal 6 Monate mit nem Kleinkind betrauen, während ich wieder arbeite Biggrin 

Zum Glück wird das in der Firma meines Freudes auch nicht ungern gesehen, wenn die Männer in Elternzeit gehen. Das ist leider auch noch nicht überall selbstverständlich. Nach der Geburt wird auch recht großzügig Urlaub gewährt, dahingehend sind die zum Glück schon sehr fortschrittlich, in der IT-Branche glaub ich eher die Ausnahme als die Regel.

 

 

 

Bild des Benutzers laroro
0  0

oh, veilchen, deine angeheiratete Familie meint's nicht ganz so gut mit dir...das tut mir leid. Aber du musst echt auf dich hören und es nur dur und dem,Baby recht machen! Deinem Mann solltest du ein Haushaltsseminar schenken Wink Vielleicbt bei dir persönlich Biggrin und Mann kann alles lernen! Frau sollte nur tolerant genug sein, dass es unterschiedliche Herangehensweisen gibt, das musste ich z.b. erst lernen.. Nach der Geburt darf man von Gesetz aus 8 Wochen nicht arbeiten...das hat auch sicher seine Gründe! Ich tat mir schon schwer meine Kids,mit eineinhalb, in die Obhut Fremder zu geben​...

Start:134, 14.3., 118,3, 12.7., 115.8 18.7.,115 2.9.
Aktuell: 114,9

Bild des Benutzers veilchen
0  0

Ich will eigentlich nicht daran glauben dass sie es so meint wie es rüber kommt, die geht halt von sich selbst aus und vergisst dass es nicht für jeden richtig sein muss. Ich hoffe sie überdenkt mal ihre Kommentare, ich habe den Kontakt jetzt schon stark eingeschränkt und rede kaum noch....

Bild des Benutzers Lonely
0  0

irgendwie versteh ich das nicht!? du bist selbstständig, sollst aber nach der geburt voll weiterarbeiten, während dein mann für 2 monate zuhause ist, aber nichts vom haushalt versteht .. wozu ist er dann zuhause? das baby stillen, kann er schließlich auch nicht, bleibt logisch auch an dir hängen Smile

ღ nichts schmeckt so gut, wie schlank sein, sich anfühlt ღ

Bild des Benutzers veilchen
0  0

Es ist eigentlich ganz einfach, damit ich, wenn es nötig ist, auch ohne Kind ins Büro und auf Termine kann. Im Prinzip wäre das ja auch ok, aber die Idee meiner Schwiegermutter einfach einen laufstall ins Büro zu stellen und quasi voll wieder zu arbeiten halte ich für unrealistisch. Natürlich ist das Kind auch nach den ersten beiden Monaten noch da aber diese Phase der ersten einspielung erleichtert es vielleicht wenn er da ist.

Bild des Benutzers Lonely
0  0

ja, aber dann muss er auch wirklich anpacken, denn nur das kind im auge behalten, wenn es sowieso schläft, nutzt dir letztendlich auch nix ..und am anfang macht das baby nix anderes, außer schlafen und trinken .. die anstrengende zeit kommt erst später, wenn das kind beschäftigt werden will, und ganz besonders dann im krabbelalter, wenn nix mehr vor ihm sicher ist .. ganz am anfang, direkt nach der geburt, ist eher alles noch easy ..

ღ nichts schmeckt so gut, wie schlank sein, sich anfühlt ღ

Bild des Benutzers veilchen
0  0

Ich weiss... ich habe damals meinen kleinen bruder aufgezogen, unsere mitter hatte da offenbar keinen bock drauf... naja jedenfalls ist das definitiv wahr, ich denke mein schatz unterschätzt da noch so einiges, ich werde eine glasklare to do liste aufstellen müssen glaube ich, irgendwas was den Alltag organisiert. Jedenfalls brauche ich nicht nur da mehr Unterstützung von ihm sondern auch in der Art und Weise das wir entscheiden wie wir unser baby großziehen....
Dem krümelchen geht's übrigens fantastisch Smile

Bild des Benutzers Lonely
0  0

ich freu mich mit dir über das krümelchen heart Smile

ღ nichts schmeckt so gut, wie schlank sein, sich anfühlt ღ

Bild des Benutzers kortes
0  0

du sollst nicht so viele böse Gedanken in deiner Schwangerschaft haben, sondern die Zeit genießen. Du musst dringend klare Fronten schaffen, mit deinem Mann reden, ihm klarmachen, wie deine Vorstellung lautet und bei der to do Liste unbedingt dafür sorgen, dass er den kompletten Einkauf macht. Alle schweren Dinge erledigt, das zeitaufwändige Rahmenprogramm motzfrei umsetzt, damit du Zeit hast für die Feinheiten und zusätzlichen Schlaf. Nimm dir das zu Herzen und Klär das bald. Übrigens ist Mutterschutz nicht umsonst gesetzlich verankert. 

Schön sind wir alle, jetzt arbeiten wir nur noch an schlank. Erfolg seit Anfang des Jahres etwas mehr als 16 Kg.

Bild des Benutzers veilchen
0  0

Du hast Recht! Gerade das mit dem Einkauf ist eine super Idee und die werde ich definitiv umsetzen (müssen).
Grundsätzlich lasse ich einfach keine Einmischung mehr zu, da man auch nie sagen kann ob und wie die Sachlage im Endeffekt aussieht, wenn das Krümelchen bei uns ist.
Im Endeffekt ist so eine Selbstständigkeit dahingehend auch ein Vorteil, da ich mir aussuchen kann ob und wie ich was schaffen kann oder nicht.
Ich werde definitiv keinen Raubbau an uns betreiben, nur weil dann 2,50 € mehr in der Kasse wären. So und nicht anders werde ich das kommunizieren - vielleicht im Nachgang mit dem Zusatz ist ja auch euer Enkel, Kind - Titel einfügen.
Ich bekomme das Kind nicht um es so bald wie möglich abzuschieben - so. Und jetzt heisst es Beule - die Bezeichnung Bauch wäre übertrieben^^ streicheln, sich freuen und tun und zulassen was gut tut. Allen andere meine Kehrseite.
 

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Candy2001: Morgen ihr da draußen, ich hoffe, ihr habt heute alle irgendwann die Chance, das großartige Wetter zu genießen - sofern ihr denn auch so großartiges Wetter habt. Das Wochenende lief...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von smart: Da ich selbst eine sehr ungeduldige Kanidatin bin, habe ich mir vorgenommen in meiner Diät nicht nur direkt auf die Nahrung selbst zu achten. Zu einem guten Körpergefühl gehören nämlich noch sehr...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Sunrise1996: Hallo ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch allen gut, hattet eine schöne Woche/Wochenende und ihr kommt gut voran!   Meine Woche lief leider nicht soooo gut aber auch nicht soooo schlecht. Fühle mich...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von diedeldamm: Das Gewicht ging die letzte Woche zwar nicht runter, aber immerhin auch nicht hoch  Ich gebe auch zu, dass ich gleich 2 Abende ausgiebig Essen gehen war (waren aber auch schöne Anlässe also was solls...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Candy2001: Hallo Leute, ich hoffe, es geht euch gut, und ihr könnt viele kleine und große Erfolge verbuchen. Ich freue mich schon darauf, davon zu lesen. Bevor ich euch allerdings mit meinem Roman einschläfer,...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Sunrise1996: Hallo ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch soweit gut und ihr sammelt fleißig Erfolge Mir geht es super, der Urlaub ist wirklich die reinste Entspannung und ich kann mir gar keinen schöneren Ort...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst