Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Profil von missfeuer

MOTIVATION :-)

Liebe Freunde,

ich möchte mich kurz mit ein paar Worten bei Euch vorstellen und erzählen, wie und warum ich hier gelandet bin.

Ich habe - seitdem ich mich als Mädchen/Frau für das Thema Gewicht interessiere - Übergewicht, aber ich habe das in der Vergangenheit nie so schlimm genommen. Meine ganze Familie ist nicht wirklich schlank, keiner hat krankhaftes Übergewicht, aber das eine oder andere Röllchen sind vollkommen "normal" und werden niemals kritisch beäugt.

Dann bin ich auch seit mehr als 10 Jahren glücklich in einer m.E. wirklich guten Beziehung. Mein Mann ist viel schlanker und sportlicher als ich, aber er zeigt mir immer wieder, dass er mich trotz meiner Röllchen liebt. Er hat mich ja auch schon so kennen und lieben gelernt, ich habe die überflüssigen Pfunde nicht erst in den letzten Jahren bekommen.

Was ist also passiert?

Ich hatte im Januar 2015 eine kleine OP. Nichts schlimmes, aber ich musste für 1 Woche ins Krankenhaus und jetzt steht doch tatsächlich auf all meinen Papieren, Dokumenten, in der Krankenakte, im Bericht für meinen Hausarzt ....: Adipositas. 

Im ersten Schritt hab ich mich geärgert. Ich fand es erniedrigend, herablassend. Ich fühlte mich urplötzlich von den Blicken der Schwestern verfolgt. Ich wollte nicht mehr daran denken, welche Gedanken die Mitarbeiter, Ärzte ... während der OP wohl hatten (zum Glück habe ich mir vor der OP darüber keine Gedanken gemacht...).

Ich habe mich das erste Mal im Leben wegen meiner Kilos richtig geschämt.

Wieder zu Hause habe ich mit meinem Mann darüber gesprochen. Er bestätigte mir, dass ihn meine Kilos nicht stören würden, aber wenn ich für mich persönlich entscheiden sollte, dass ich ein paar Kilos verlieren möchte, dann würde er mich seelisch und moralisch unterstützen wo er kann.

Damit hab ich im Januar 2015 entschieden so weit abzunehmen, dass ich einen normalen BMI erreiche. In meinem Fall sind das geschlagene 36 Kilogramm.

Die Unterstützung von meinem Mann ist toll, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass ein sportlicher, schlanker Mensch die Motivationsprobleme einer übergewichtigen Person nicht zu 100% verstehen wird, egal wie sehr er versucht sich in diese Person hineinzuversetzen, daher bin ich jetzt in diesem Forum gelandet, in der Hoffnung, dass ich hier Ballast und Frust abladen und mich mit anderen Personen austauschen kann.

Danke schonmal im Voraus Smile

Eure MissFeuer

Gewichtskurve

Persönliches über missfeuer

Um unsere Mitglieder zu schützen, sind persönliche Informationen nur für eingeloggte Mitglieder zu lesen.

Erfahrungsbericht von missfeuer

Dieses Mitglied hat bisher keinen Erfahrungsbericht geschrieben. Andere Mitglieder der Diät-Clique haben das aber schon getan: Lese Erfahrungsberichte in unserem Magazin.

Nach oben
Zur Hauptnavigation